Einwurf Stadtanzeiger Winterthur vom 5.1.17

Neues Jahr, neues Glück

„Du, ich habe einen tollen Mann kennengelernt“, Luise ist 30, ihr Gesicht leuchtet.

„ Ein Mac Dreamy, 1,85 gross, keine Altlasten“, (damit sind Kinder und Ehefrauen gemeint) und sie fährt fort: „Mit ihm könnte ich mir eine Zukunft vorstellen, er mag sogar Kinder.“ Ihr Blick verschleiert sich, ich sehe, wie sie in Gedanken schon die Hochzeitskutsche besteigt.

„ Aha“, nach einer kurzen Pause werfe ich meine Erfahrung und Neugier in die Diskussion ein: „Luise, erzähle, wie ist der Kusstest ausgefallen?“

„Also, höre mal, ich knutsche doch nicht beim ersten Kennenlernen rum.“

„ Ach so. Das war in meiner Jugend anders. Da knutschte man rum, vielleicht ergab sich eine Zukunft, wenn nicht, dann hatte man wenigstens Spass gehabt.“

Empört schüttelt Luise ihre wilden Locken.

Tage später sehen wir uns wieder.

„Und, was gibt’s Neues von deinem Mc Dreamy?“

Bambi, nach dem Verlust der Mama, blickt mich an: „Ich habe ihn geküsst“.

„Und?“

„ Ich bekam Hühnerhaut, aber nicht vor Vergnügen.“

„ Aber das Küssen kann eine geduldige Lehrerin beibringen.“

Sie schüttelt heftig ihre Locken. „ Mag sein, aber nicht ihm.“

Tja, der Körper ist unser Chef und beim Küssen erst recht.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s